SCHREIB-TREFF


SCHREIBEN! JUNGE AUTOREN GESUCHT!

Szenisches Schreiben mit jungen Leuten.

Das Projekt `Dialoge` bietet dazu Gelegenheit. Ab Frühjahr 2013 werden an 13 Orten deutschlandweit Schreibwerkstätten eingerichtet. Das Brigitte-Reimann-Literaturhaus ist dabei! Und zwar in der Gartenstrasse 6, 17033 Neubrandenburg. Angeleitet werden die Teilnehmer von Autorinnen und Autoren des Kinder-und Jugendtheaters, die ihre doppelte Kompetenz als Sprachkünstler und Kenner von Jugendkulturen in das Projekt einbringen. Im Literaturhaus wird das Katharina Schlender sein.

In der Arbeitsweise des Schreibworkshops werden Tagebuchaufzeichnungen von Bedeutung sein. Die Teilnehmer/innen werden dazu angeregt, im frühen Stadium des Workshops Tagebuch zu führen und dies bereits als literarische Vorform zu sehen, aus der später der szenische Stoff entstehen kann. Mit einer Schreibgruppe in der Jugendtheateretage in Berlin Prenzlauer Berg wird es Austausch, Diskussion sowie auch ein Aug in Aug Zusammentreffen geben.
Das jeweilige Thema oder der Stoff der jungen Autorinnen und Autoren muss und soll nicht an den Haaren herbei gezogen werden, sondern aus dem gelebten Leben geschöpft. So wird es drei Ebenen der Schreibwerkstatt geben:
1. Leben und dieses Leben im Schreiben dokumentieren.
2. Ziel ist es, die WerkstattTeilnehmer/innen mit ihrer Autorensprache zu konfrontieren, bzw. mit ihnen zusammen heraus zu arbeiten. Es darf von der Entwicklung stummer Situationen, Performances, Hörspiel, bishin zu durchgängig gespielten Theatertexten alles möglich sein.
3. Szenische Umsetzmöglichkeiten werden erprobt. Das jeweilige "Ergebnis" soll als eigenständiger Künstler einem Publikum präsentiert werden.

Im Juni/Juli 2013 endet die Werkstatt und Entstandenes wird der Öffentlichkeit präsentiert:
In der Jugendtheateretage Berlin. Im Brigitte-Reimann-Literaturhaus Neubrandenburg. Im Kinder-und Jugendtheaterzentrum Frankfurt am Main.

Bewerbung bis 22.02.2013
Interessierte junge Erwachsene zwischen 17 bis 21 Jahren können sich bewerben. (Ausnahmen, was das Alter betrifft, können möglich sein.) Mit einem kurzen Dialog (eine Seite) sowie Tagebuchnotizen über drei zusammenhängende Tage. an: kat.schlender@web.de Stichwort: Dialog



Regelmäßige Arbeit des Schreib-Treffs eingestellt
Die Arbeit des Schreib-Treffs, den es von 1990 bis 2007 als regelmäßig arbeitenden Gruppe am Literaturzentrum gegeben hat, ist aufgrund finanzieller Kürzungen durch die Stadt Neubrandenburg und infolge des damit verbundenen Personalabbaus eingestellt worden.

Seit vielen Jahren trafen sich im Literaturzentrum Autorinnen und Autoren, die in ihrer Freizeit schreiben und mit Gleichgesinnten ins Gespräch kommen wollten. Diese Zusammenkünfte fanden nach Absprache im Neubranden-burger Brigitte-Reimann-Literaturhaus statt; hier wurden Texte vorgestellt und diskutiert sowie theoretische Fragen des Schreibens behandelt. Eine von den Teilnehmern gemeinsam getroffene Auswahl aus den besprochenen Gedichten und Erzählungen wurde im „Kaleidoskop“, dem liebevoll in Handarbeit selbst hergestellten Text-Heft der Gruppe, veröffentlicht. Die vier erschienenen Hefte können im Literaturzentrum zum Preis von je 3 Euro erworben werden.

Kontakt:
Erika Becker
Brigitte-Reimann-Literaturhaus
Gartenstraße 6
17033 Neubrandenburg

Tel. (0395) 5 71 91 82